Parkfest und weitere Veranstaltungen in Velbert bis zum 31.08.2020 abgesagt!

 

 

Die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) vom 04.05.2020 des Landes NRW verkündet nun schwarz auf weiß, was sich in den vergangenen Wochen im Veranstaltungsbereich bereits angekündigt hat: Bis mindestens zum 31.08.2020 müssen die Velberterinnen und Velberter  auf zahlreiche Veranstaltungen im öffentlichen Raum verzichten.

Die Corona-Pandemie und das damit einhergehende Abstandsgebot werden dafür sorgen, dass die nächsten Wochen und Monate sehr ruhig ausfallen. „Im letzten Jahr waren wir mit den Veranstaltungen in Velbert, die zum einen vom Stadtmarketing Velbert zusammen mit der Velbert Marketing GmbH aber auch von den Werbegemeinschaften erfolgreich umgesetzt wurden, in einem guten Flow“, so Olaf Knauer, Abteilungsleiter Stadtmarketing und Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH. Neben zahlreichen Traditionsveranstaltungen, wie zum Beispiel dem Schlangenfest und den Velberter Lichtern, wurden auch neue Veranstaltungskonzepte, wie das Frühlingsfest „Velbert blüht auf“, von der Bevölkerung sehr gut angenommen. In diesem Jahr müssen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie zahlreiche Veranstaltungskonzepte in den Schubladen bleiben. Und die Velberterinnen und Velberter sowie Gäste aus dem Umland müssen auf beliebte und stets gut besuchte Festivitäten verzichten. So wird das große Parkfest, das alle zwei Jahre im Velberter Herminghauspark stattfindet, in diesem Jahr ausfallen. Das beliebte Familienfest mit Konzert unter der Saubrücke ist aber nicht aufgehoben, sondern wird auf das nächste Jahr verschoben.
Auch das viertägige Weinfest, das seit mehr als dreißig Jahren Weinliebhaber aller Altersklassen nach Velbert zieht, muss laut Peter Weiß vom Veranstalter Velbert Aktiv in diesem Jahr ausfallen. Gleiches gilt für die Sonnwendfeier und die Feierabendmärkte, die bis auf weiteres ausgesetzt sind.
Die Nevigeser müssen auf ihren beliebten Mittelaltermarkt rund um das Schloss Hardenberg, das Kleine Dorffest und das jeden 1. Freitag im Monat stattfindende Meat & Eat verzichten. Ute Meulenkamp von der Marktgilde zu Hardenberg hofft, dass sich die Situation bis zum Jahresende wieder entspannt hat und der mittelalterliche Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende wie geplant stattfinden kann.
In Tönisheide sind das Pfarrfest, die Sonnwendfeier und auch das Treckerfest Anfang September abgesagt, erklärt Wilbert Hager vom Bürgerparkverein. Auch hier drückt man die Daumen für den beliebten Hubbelsgasser Weihnachtsmarkt, der traditionell am zweiten Adventswochenende stattfindet.
Die Langenberger Werbevereinigung wollte in diesem Jahr erstmalig ein Steampunk-Festival durchführen. Das dreitägige Event war für das Wochenende nach Christi Himmelfahrt geplant. Die Premiere muss aber jetzt auf das nächste Jahr verschoben werden. Jörg Motzkau hofft, wie auch die anderen Werbegemeinschaften, dass der Langenberger Kerzenzauber und auch der beliebte Martinsmarkt in Langenberg zum Jahresende stattfinden können.

Ideen gibt es genug und die tatkräftige Unterstützung durch die Velberter Vereinswelt auch, ohne die viele Großveranstaltungen nicht umsetzbar wären. Sobald es wieder losgehen darf, können sich die Velberterinnen und Velberter auf ein attraktives Veranstaltungsangebot und gemütliches Beisammensein freuen. Das Stadtmarketing Velbert/Velbert Marketing GmbH, die Werbevereinigungen und weitere Veranstalter sind vorbereitet.

 


Kontakt
Olaf Knauer (Geschäftsführer Velbert Marketing GmbH)
Tel.: 02051 / 26 2481
Fax: 02051 / 26 2549
E-Mail: olaf.knauer@velbert.de
www.velbertmarketing.de

 

lib.footerAddress nicht gefunden
lib.footerOeffnungszeiten nicht gefunden